Der Blog zum Innovationsmagazin
von Siemens Österreich

0%
hi!biz
Landesweit können mit dem Siemens Navigator bereits mehr als 5.500 Gebäude und mehr als 4.700 Anlagen, mit insgesamt über 33.500 Zählern von den Gemeinden bewertet werden.

Energieeffiziente Gemeinden

2 Min. Lesezeit
hi!biz
26. September 2018
App bietet durchgängiges und umfangreiches Energiemanagements und maßgeschneidertes Berichtswesen.

Der effiziente Einsatz von Energie und der verantwortungsbewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen haben sich in den letzten Jahren immer mehr zu zentralen Themen in Politik, Wirtschaft, Umweltschutz und Wissenschaft entwickelt. Das verdeutlichen auch die vielen Bestimmungen, Bestrebungen und Gesetzgebungen auf globaler Ebene, der Europäischen Union, des Bundes und der Länder, welche in den letzten Jahren verabschiedet worden sind.

Bereits in über 500 Gemeinden im Einsatz

Das Land Niederösterreich hat anlässlich des Niederösterreichischen Energieeffizienzgesetzes 2012 beschlossen, seinen Gemeinden eine einheitliche, den Bedürfnissen der Gemeinden entsprechende Energiebuchhaltung zur Verfügung zu stellen und sich in diesem Zusammenhang für die Verwendung des „Siemens Navigator“ entschieden. Dieser bietet als Webservice mit seinen durchgängigen und umfangreichen Funktionen im Bereich des Energiemanagements sowie einem eigens für Gemeinden entwickelten Berichtswesen die ideale Grundlage für eine rasche und unkomplizierte Umsetzung eines Energiemanagements. Über 500 Gemeinden nutzen bereits den Navigator, der ihnen vom Land Niederösterreich kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Damit können landesweit bereits mehr als 5.500 Gebäude und mehr als 4.700 Anlagen mit insgesamt über 33.500 Zählern von den Gemeinden bewertet werden. „Für eine übersichtliche Darstellung und eine verständliche Interpretation dieser enormen Datenmengen steht den Gemeinden jährlich ein detaillierter Bericht als Entscheidungsgrundlage für ihre zukünftige Energiestrategie zur Verfügung“, erklärt Gernot Schwarz, der Leiter des Advanced Service Center bei Siemens Österreich.

Grünere Gemeinden dank App

„Um die Datenerfassung für noch nicht automatisierte Zähler einfacher zu gestalten, hat Siemens eine entsprechende, einfach zu handhabende App entwickelt“, so Erich Engelmaier, der zuständige Portfoliomanager für den Siemens Navigator, über diese Neuerung. Die Navigator Data Services App wurde im Rahmen des Niederösterreichischen Energie- und Umwelt-Gemeindetages vorgestellt und bereits an 270 niederösterreichische Vorbildgemeinden inklusive Handy übergeben. Eine flexible Benutzerverwaltung stellt sicher, dass jeder Anwender nur Zugriff auf die für ihn relevanten Strukturen und Funktionen erhält. Damit ist die gemeinsame Nutzung von verschiedenen Verwaltungsbereichen wie Gemeinde, Land und Bund möglich.

Neben den Verbrauchsdaten können auch beliebig viele weitere Werte wie z.B. Nutzungs- oder Produktionswerte, welche zur beliebigen Benchmarkbildung herangezogen werden können, aber auch Prozesswerte wie Temperaturen eingetragen oder importiert werden. Für Auswertungen bzgl. des Heizenergieverbrauchs stehen die durchschnittlichen Außentemperaturen tagesaktuell zur Verfügung.

Einfache Handhabung

Den Anspruch auf Bedienungsfreundlichkeit und -effizienz garantieren einfache und klare Eingabemasken und die Möglichkeit einer automatisierten Zählerdatenübertragung für so gut wie alle Szenarien. Die Nutzung als Webservice über einen Browser rundet die problemlose und plattformunabhängige Verwendung durch alle Beteiligten, ohne Installation einer spezifischen Software, ab. Nur durch die Eingabe von Jahresverbrauchswerten ist bereits die Erstellung eines für alle Gemeinden einheitlichen und aussagekräftigen Jahresberichts möglich. Mit der Verbesserung der Granularität der Zählerablesungen sowie der Nutzung der zahlreichen vordefinierten Berichte sind umfangreiche, detaillierte und aussagekräftige Analysen möglich.