Der Blog zum Innovationsmagazin
von Siemens Österreich

0%
hi!biz
Felsentherme in Bad Gastein wir dank Energieoptimierung und Sanierung von Siemens zum perfekten Ort.

Energieoptimiert entspannen

2 Min. Lesezeit
hi!biz
18. Oktober 2018
Felsentherme in Bad Gastein wird dank Energieoptimierung und Sanierung zum perfekten Ort.

Mit Gipfeln, die die Dreitausender-Marke übersteigen und bis in die Gletscherzone der Hohen Tauern reichen, ist Bad Gastein im Salzburger Land ein Paradies für Sportbegeisterte. Aber auch neben den vielen Sport-Möglichkeiten hat der charmante Belle Époque-Ort so einiges zu bieten.
Denn inmitten der herrlichen Gebirgslandschaft des Gasteinertals lässt es sich nicht nur skifahren, radfahren oder wandern, sondern auch wunderbar entspannen. Das kann man wohl am besten in der Felsentherme. Das berühmte Bad Gasteiner Thermalwasser stammt aus 17 Bergquellen und bis zu 1 Million Liter fließt davon in die Indoor- und Outdoor-Becken der Felsentherme Bad Gastein. Um den Gästen der Therme ein noch schöneres Wellnesserlebnis zu verschaffen, sorgt Siemens Building Technologies für Energieeffizienz in den Thermen. 

Perferkter Ort für Wellness

Siemens Building Technologies hat sich auf die Bedürfnisse der Hotelbranche spezialisiert und bietet ein breites Spektrum an integrierten Lösungen, die sich an die individuellen Bedürfnisse jedes Hotels oder auch Thermen anpassen lassen. Die kundenspezifischen Lösungen vereinen verschiedene Disziplinen der Tourismusinfrastruktur zu einer einzigartigen Erfahrung für den Gast, erhöhen den Komfort und sparen Installations-, Betriebs- und Wartungskosten während des gesamten Gebäudelebenszyklus – speziell für Thermenhotels, welche gerade im Bereich der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik besondere Anforderungen stellen.
So wurde auch in der Felsentherme Bad Gastein dank umfangreicher Optimierungsmaßnahmen durch Siemens Building Technologies ein perfekter Ort für Wellness, Erholung und Entspannung geschaffen. Die Südseite des Gebäudes wurde mit einer energieeffizienten Dreifachverglasung komplett erneuert. Im Technikraum sorgen moderne, frequenzgesteuerte Pumpen für eine optimierte Bädertechnik.

Komfort, Sicherheit und Umweltschutz

Das Sportbecken im Außenbereich, das bisher den größten Wasserverlust der Anlage verzeichnete, wurde generalsaniert und in Edelstahl verkleidet. Das Gebäudemanagementsystem Desigo CC übernimmt die Regelung und Steuerung des gesamten Gebäudes: auf nur einer Plattform steuert das Programm Gebäudeautomation, Brandschutz und Sicherheit, Beleuchtung, Video und Energie. Durch die Verbindung von virtueller und realer Welt werden die Bedürfnisse von Gebäudeeigentümern, Facilitymanagern, Sicherheitsverantwortlichen und Nutzern bestens erfüllt. Die Kosten für das Energieoptimierungsprojekt werden über die vertraglich garantierten Energieeinsparungen finanziert. Grundlage dafür ist ein Siemens-Angebot, bei dem ein Einsparbetrag garantiert und Investitionen durch die jährlichen Einsparungen refinanziert werden.
Durch die Modernisierung der technischen Anlagen sowie die Gewährleistung der Funktion während der Vertragslaufzeit erhöhen sich Verfügbarkeit und Betriebssicherheit, bei reduzierten Instandhaltungsaufwendungen. Außerdem wird durch die Einsparung von Energie und klimaschädlichen Treibhausgasen ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz geleistet.