IMG_5920_pan_klein
Die Klinik residiert in einem altehrwürdigen Gebäude im neunten Wiener Gemeindebezirk, und nachdem die medizinischen Einrichtungen stets up to date sind, wurde auch die Gebäudetechnik auf den neuesten Stand gebracht.
Gebäude
1 min

Umbau am offenen Herzen

Die Wiener Privatklinik Goldenes Kreuz bekam eine neue Brandmeldeanlage von Siemens.

Das Goldene Kreuz, eine der renommiertesten Privatkliniken Wiens, gibt es seit 100 Jahren. Es liegt in unmittelbarer Nähe zum AKH und bietet höchste medizinische Standards und ein Service, in dem man sich wohlfühlt. Die Klinik residiert in einem altehrwürdigen Gebäude im neunten Wiener Gemeindebezirk, und nachdem die medizinischen Einrichtungen stets up to date sind, wurde auch die Gebäudetechnik auf den neuesten Stand gebracht. Dazu hat Siemens in den vergangenen Monaten die Brandmeldeanlage modernisiert. Die Bauarbeiten dafür dauerten von 2017 bis in den Dezember 2019 hinein, was einerseits recht lange ist, andererseits aber verständlich: denn es wurde nicht nur gleichzeitig auch der Empfangsbereich der Klinik umgebaut, sondern die Modernisierungsarbeiten fanden während des laufenden Betriebs statt. Besonders aufwändig dabei war die Neuverkabelung der drei OP-Säle: Für die Arbeiten gab es immer nur kleine Zeitfenster, nämlich maximal vier Stunden, in denen der OP gesperrt ist. In dieser Zeit mussten alle vorhandenen Geräte abgedeckt, die Decken beschnitten und die Öffnungen durch Trockenbauer montiert werden. Insgesamt wurden am Ende 850 neue Brandmelder eingebaut und außerdem ein neuer Standort für eine Brandmeldezentrale gefunden. Das eingesetzte System ist ein Sinteso FS20, das modernste derzeit erhältliche System. Bei einem Krankenhaus, das auf die höchsten Sicherheitsstandards setzt und diverse strenge Behördenvorgaben hat, ist das selbstverständlich.
Die Umbauarbeiten fanden während dem laufenden Betrieb statt.
Die Umbauarbeiten fanden während dem laufenden Betrieb statt.
Eine Herausforderung war auch die ausfallsfreie Umschaltung vom alten auf das neue System. Aber auch diese Aufgabe lösten die Experten in Siemenstypischer Qualität. Auch wenn es aufgrund der Bedingungen ziemlich schnell gehen musste.
Weitere Informationen:
Hier geht's zur ganzen Partnerinfo.
Meistgelesene Artikel
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Mobilität
8 min

Formel 1 nach neuen Regeln

Weltmeisterauto von Infiniti Red Bull Racing mit Siemens PLM-Software entwickelt

Zeit und Zuverlässigkeit sind im Renngeschäft ausschlaggebend für den Erfolg. Minimale Änderungen in der Konstruktion beeinflussen das Fahrverhalten.

Seit 2014 können die Ingenieure von

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen