Der Blog zum Innovationsmagazin
von Siemens Österreich

Sortieren nach:
hi!future
Wiener Forschungskooperation Aspern Smart City Research (ASCR) arbeitet bis 2023 weiter an der urbanen Energiezukunft.
Besonders interessant

Energieforschung 2.0

4 Min. Lesezeit
14. August 18
Eines der innovativsten und nachhaltigsten Energieeffizienzprojekte Europas wird fortgesetzt.
Siemens arbeitet gemeinsam mit Partnern aus Deutschland und Schweden am Projekt LarGo! – einer Lösung, mit der die Software im laufenden Netzbetrieb automatisiert aktualisiert werden kann.

Updates im laufenden Betrieb

Europaweit müssen Stromnetze digitalisiert werden. Gefragt sind Lösungen, die Updates im laufenden Betrieb ermöglichen.

Stromerzeugung auf hoher See: Etwa mit diesem schwimmenden Kraftwerk, das dank der großen Gasturbinen eine Leistung von bis zu 1,2 Gigawatt bereit stellt.

Volle Kraft voraus

Hohe Leistung auf hoher See: Siemens Start-Up SeaFloat entwickelt schwimmende mobile Gas- und Dampfkraftwerke.

Im Wiener SIMEA Werk steht bereits eine Pilotanlage für cyperphysische Produktionssysteme.

Flexible Fertigung

Im Living Lab für cyberphysische Produktionssysteme beginnt die Fertigung der Zukunft schon heute.

Wie sieht die Zukunft der Städte aus? Vermutlich so wie in Singapur. Dort entwickelt der Siemens Digitalization Hub mit der Regierung des Stadtstaates Smart-City-Konzepte, die weltweit Vorbild sein werden.

Intelligente Städte

In Singapur entwickelt der Siemens Digitalization Hub Smart-City-Konzepte, die weltweit Vorbild werden sollen.

Car2x macht es möglich: Das kooperative Traffic Management System von Siemens vernetzt Fahrzeuge mit der Infrastruktur und den Verkehrsleitstellen.

Immer einen Schritt voraus

Die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Straße sorgt für einen flüssigen und sicheren Verkehr.

Mehr Interesse? Jetzt kostenloses Abo bestellen
×