Sennerei_Milch_ThinkstockPhotos-625791416
Produktion von hochwertigen Produktion von Milchprodukten mit Automatisierungstechnik von Siemens
Industrie
1 min

Nachhaltige Sennerei

ErlebnisSennerei Zillertal optimiert Standardprozesse bei der Produktion und Reinigung.

Die ErlebnisSennerei Zillertal in Mayrhofen/Tirol, verarbeitet Heumilch (von Kuh,
Schaf und Ziege) lokal ansässiger Milchbauern zu hochwertigen Molkereiprodukten. Das seit
1954 existierende und in dritter Generation geführte Unternehmen, legt dabei nicht nur
großen Wert auf die Qualität der Produkte, sondern auch auf den schonenden Umgang mit
Rohstoffen und der Umwelt. Vor diesem Hintergrund optimiert der Betrieb seine
Standardprozesse bei der Produktion und der Reinigung und setzt dabei auf
Automatisierungs-, Antriebs- und Kommunikationstechnik von Siemens.

Ganzheitliche Automatisierung

Im Lieferumfang enthalten sind Schaltschränke im Hygiene-Design, das PCS 7-Leitsystem V8.2, eine Simatic S7-417 und eine S7-Microbox für Automatisierung und Steuerung der Produktionsprozesse, die dezentrale Peripherie Simatic ET200S sowie Ethernet Switches Scalance X204 für die industrielle Kommunikation. Über zwei Human Machine Interface (HMI) Touchpanel mit 22 Zoll Bildschirm werden die beiden Käsefertiger bedient, ein Sinamics G120 Umrichter übernehmen die ressourcenschonende Regelung der Motoren und die Siemens-Branchensoftware DairyLibrary dient der standardisierten Umsetzung der molkereispezifischen Prozesse. Messumformer der Sitrans MAG 5000-Familie erfassen die Milch- und Reinigungsmaterial-Mengen. Wichtig für die ErlebnisSennerei Zillertal war es, ein Leitsystem zu erhalten, welches alle Produktions- und Reinigungsprozesse abbildet und eigenständige Produktionsbereiche wie Abfüllanlagen und Käsepressen mit einbindet. Hinzu kam die unbedingte Integrationsmöglichkeit für das Bestandssystem Foxboro. Deshalb entschied sich das Unternehmen für die Simatic PCS 7 als Plattform für den langfristigen Einsatz in der Produktion. Über die Lieferung der Hard- und Softwarekomponenten hinaus begleitet Siemens auch Programmierung, Inbetriebnahme und Abnahme der Systeme sowie den künftigen Produktionsalltag und künftige Anlagenerweiterungen.
Den Käsern über die Schulter schauen.
Den Käsern über die Schulter schauen.
Meistgelesene Artikel
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Mobilität
8 min

Formel 1 nach neuen Regeln

Weltmeisterauto von Infiniti Red Bull Racing mit Siemens PLM-Software entwickelt

Zeit und Zuverlässigkeit sind im Renngeschäft ausschlaggebend für den Erfolg. Minimale Änderungen in der Konstruktion beeinflussen das Fahrverhalten.

Seit 2014 können die Ingenieure von

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen