Der Blog zum Innovationsmagazin
von Siemens Österreich

Sortieren nach:
hi!future
Fahrzeuge, die sich mit der Infrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmern vernetzen, bilden die Grundlage für das autonome Fahren.
Besonders interessant

Orientierungssinn für autonome Fahrzeuge

2 Min. Lesezeit
24. Oktober 17
Forscher ermöglichen präzise Positionsbestimmung von autonomen Fahrzeugen auf 15 Zentimeter genau.
Industrielle Wissensgraphen helfen künstlichen Intelligenzen dabei, Kontext und Zusammenhänge zu erkennen.

Erste Hilfe auf Schienen - Teil 2

Industrielle Wissensgraphen bilden die Basis für digitale Assistenten.

Wenn in Schienenfahrzeugen technische Probleme auftreten, die das Zugpersonal nicht beheben kann, dann sind die Servicemitarbeiter bei Siemens Mobility Services gefragt.

Erste Hilfe auf Schienen - Teil 1

Digitale Assistenten sollen zukünftig dabei helfen, technische Probleme in Schienenfahrzeugen rascher zu lösen.

In Wien wird die Car2X-Technologie bereits an Öffis getestet.

Wohin geht die Fahrt ?

Im Verkehr von morgen ist alles aufeinander abgestimmt – für mehr Sicherheit und Umweltverträglichkeit.

Siemens hat mit dem City Performance Tool (CyPT) ein System entwickelt, das es Entscheidern in Stadtverwaltungen ermöglicht, die zielführendsten Technologien für Stadtentwicklungsprojekte auszuwählen. So kann ein maximaler ökologischer und ökonomischer Nutzen für die Stadt erzielt werden.

Planbare Lebensqualität

City Performance Tool digitalisiert Stadtdaten und berechnet die Auswirkung von 70 technologischen Hebeln auf Städte.

Heute ist das Werk in Wien Simmering mit rund 1.200 Mitarbeitern einer der weltgrößten Fertigungsstandorte von Siemens mit Verantwortung für Metros, Straßenbahnen, Reisezugwagen, sowie vollautomatisierte People Mover (VAL).

Von Wien Simmering in die ganze Welt

Schienenfahrzeuge-Werk von Siemens Mobility in Wien seit fast 190 Jahren mit Innovationen erfolgreich.

Mehr Interesse? Jetzt kostenloses Abo bestellen
×