Der Blog zum Innovationsmagazin
von Siemens Österreich

0%
hi!life

Smarter together

2 Min. Lesezeit
hi!life
28. Mai 2019
Zukunftsweisende Smart-City-Lösungen für ein lebenswertes Stadtviertel in Wien.

Siemens zählt zu den wichtigsten Kooperationspartnern der EU-geförderten Stadterneuerungsinitiative „Smarter Together – Gemeinsam g'scheiter“, bei der ein großer Simmeringer Stadtteil zukunftsfit gestaltet wird.
Ziel des 2015 gestarteten Projekts ist eine deutliche Steigerung der Lebensqualität in dem Simmeringer Bezirksteil. Erreicht wird dies unter Federführung des Wiener Wohnbauressorts gemeinsam mit Kooperationspartnern durch thermisch-energetische Sanierungen von Wohnhausanlagen, durch nachhaltige Mobilität sowie den Ausbau umweltfreundlicher und erneuerbarer Energie.

Faktor Wertschöpfung

Siemens AG Österreich ist als Partner bei „Smarter Together“ direkt an den umfangreichen Maßnahmen in Simmering beteiligt. Das Mobility-Werk in der Leberstraße im Norden des Bezirks ist mit einer Gesamtfläche von ca. 140.000 m2 einer der weltgrößten Fertigungsstandorte für Metros, Reisezugwagen, Straßenbahnen und vollautomatisierte People Mover. Siemens hat im Rahmen von „Smarter Together“ bereits mit der Umsetzung von Maßnahmen im Simmeringer Werk begonnen. Dabei stehen umweltfreundliche Mobilität und Logistik im Mittelpunkt.

Das Maßnahmenpaket von Siemens im Überblick:

- Ein Schwerpunkt der Beteiligung von Siemens bei „Smarter Together“ liegt bei der Umstellung auf Elektrotransportfahrzeuge am Werksgelände. So werden nun 6 E-Gabelstapler statt dieselbetriebener Fahrzeuge eingesetzt, wodurch rund 32 Tonnen CO2 pro Jahr einspart werden.
- Für die effiziente und klimaschonende Abwicklung des internen Postdienstes für die derzeit rund 1.200 Mitarbeiter am Standort ist nun auch eine sogenannter „E-Crafter“, ein elektrischer Kleinst-Lkw im Einsatz.
- Auch die Werkslogistik effizienter gestaltet. Die Maßnahmen beinhalten eine Analyse und Optimierung der Logistikflächen sowie – durch die Einführung von sogenannten „Fertigungssupermärkten“ direkt in den Fabrikshallen – eine Reduktion der Transportwege.
- Siemens Mobility in der Leberstraße plant, die Mitarbeiter in die Projektkommunikation einzubeziehen. So verbindet Siemens Motivation und Mitarbeiter-Bindung mit allgemeinen gesellschaftlichen Anliegen wie Ökologie, denen sich das Unternehmen in vielfacher Weise widmet.

Erste Umsetzungen mit vollem Erfolg

Von Null-Energie-Turnsälen, über smarte Mobilitätstationen bis hin zu Forschungskoopertaionen mit Studierenden konnte schon viele Vorhaben in die Tat umgesetzt werden. Oftmals wurde sogar mehr erreicht, als ursprünglich vorgesehen war. So auch in unserem Mobility-Werk in der Leberstraße: auf Initiative unserer Kollegen hin, kamen zu den sechs E-Gabelstaplern noch weitere E-Ladestationen für Kleingeräte, ein "Schüttgut"-Lager für Kleinteile sowie zwei E-Hubwägen für halbfertige Waggons dazu. So konnte sowohl die Energiebilanz, als auch die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig verbessert werden. 
  • Metro Produktion im Siemens Werk in Wien-Simmering.
    Siemens
    Metro Produktion im Siemens Werk in Wien-Simmering.
Im Rahmen von „Smarter Together – Gemeinsam g'scheiter“ werden mehr als 46 Millionen Euro in die smarte Aufwertung des Gebiets Simmering Nordwest, in dem rund 21.000 Wienerinnen und Wiener leben, investiert. Mehr als 7 Millionen Euro kommen von der EU. Durch Projekte, die in Simmering Nordwest durchgeführt werden, können insgesamt 6 Mio. kWh jährlich an Energie und 550 Tonnen CO2 eingespart werden. 900 Arbeitsplätze können dadurch gesichert und zum Teil neu geschaffen werden. Die Heizkostenersparnis für die Bewohnerinnen und Bewohner in den Wohnhausanlagen, die saniert werden, wird jährlich bis zu 400 Euro ausmachen. „Smarter Together“ wird unter Federführung des Wiener Wohnbauressorts in Zusammenarbeit mit mehreren Magistratsabteilungen der Stadt, TINA Vienna, Wiener Stadtwerke, Wien Energie, Siemens, Kelag, Wiener Linien, Österreichische Post AG, Austrian Institute of Technology, Neue Urbane Mobilität Wien sowie Sycube umgesetzt.
Weitere Informationen:
Smarter Together